Mikrowelle kaufen – was beachten?

Die Mikrowelle gilt in modernen Küchen inzwischen als unverzichtbar, denn sie taut auf, erwärmt, gart und grillt (falls die Funktion vorhanden ist) schneller und wesentlich effizienter als ein Herd oder Backofen. Hochwertige, moderne Mikrowellen bereiten vollautomatisch einen ganzen Hauptgang zu. Neben den Leistungseigenschaften und dem Komfort wird dennoch immer wieder darüber diskutiert, ob eine Mikrowelle gesundheitsgefährlich sein könnte. Die klare Antwort hierauf lautet: Nein, die eingesetzten Mikrowellen sind vollkommen ungefährlich.

Keine mikrobiologischen Veränderungen durch die Mikrowelle

Die Mikrowellen – elektromagnetische Wellen im Millimeter- bis Dezimeterbereich (0,3 – 3,0 GHz) – bewirken ein Schwingen vor allem der Wassermoleküle in den Speisen und damit die Erhitzung. Da Mikrowellen keine ionisierenden Strahlen sind, können sie Speisen nicht auf der mikrobiologischen Ebene verändern. Deren Nährstoffgehalt bleibt ebenfalls vollständig erhalten, wenn die Speisen nicht überhitzt werden, was moderne Mikrowellen durch ihre ausgeklügelten Programme zuverlässig verhindern. Vor allem gewichtsgesteuerte Spezialprogramme tragen dazu bei, dass die Speisenzubereitung in der Mikrowelle besser und komfortabler gelingen kann als in einem nur nachlässig beaufsichtigten Herd, der sich schließlich nicht automatisch abschaltet.

Kaufkriterien für die Mikrowelle

Die verschiedenen Funktionen – darunter ein Grill und Heißluft – sowie die Leistung, das Volumen des Garinnenraums, die Zahl der Programme und die Leistungsstufen sind wichtige Kriterien beim Kauf einer Mikrowelle, dennoch schauen viele Interessenten zuerst nach der Bedienbarkeit. Das leuchtet ein, denn bis ins Jahr 2014 gibt es einige Geräte von japanischen Herstellern, bei denen das Handbuch stets parat liegen muss, wenn die Funktionen der Mikrowelle ausgeschöpft werden sollen. Die technikbegeisterten Programmierer von Panasonic, Sharp & Co. können es selten lassen, eine Mikrowelle technisch zu überfrachten. Das ist gut gemeint, preiswerte Geräte weisen damit einen erstaunlichen Funktionsumfang auf, jedoch wünscht sich die deutsche Hausfrau, die frühmorgens schlaftrunken ein Glas Milch aufwärmen möchte, etwas ganz Einfaches, das mit einem Tipp & Handgriff zu bedienen ist.

Bedienung der Mikrowelle

Es gibt mechanische und elektronische Bedienelemente bei Mikrowellen, was nichts damit zu tun hat, dass mechanisch bediente Geräte etwa auf Elektronik verzichten. Sie bieten nur dem Nutzer Drehregler statt einer Menüführung über ein Touch-Bedienfeld an, was viele Kunden etwa bei Geräten von Bosch (versenkbarer Drehregler) sehr begrüßen. Die Drehregler regulieren Leistung und Garzeit auf unkomplizierte, wenngleich nicht hochpräzise Weise – doch darauf kommt es manchmal weniger an. Wer dennoch Wert darauf legt, sollte 30-Sekunden-Schritte am Drehregler beachten, es gibt sogar Modelle mit 10-Sekunden-Schritten. Elektronische Geräte bieten die sekundengenaue Zeiteinstellung an, können aber ein unübersichtliches Menü aufweisen. Bei Sologeräten allein zum Auftauen und Garen/Erhitzen sind mit mechanischer Bedienung per Drehregler eindeutig besser geeignet, erst bei komplexen Mikrowellen mit höchstem Funktionsumfang bietet sich die elektronische Bedienung an. Funktionsumfang: Mikrowelle, Heißluft, Grillen Die Mikrowellenfunktion dient dem Auftauen und Erhitzen, sie reicht vielen Nutzern, die ein Mikrowellengerät eher nebenher benutzen. Heißluft übernimmt Backfunktionen, höherwertige Mikrowellen bringen außerdem einen Grill mit. Dieser kann sehr leistungsfähig sein und zusammen mit Mikrowelle und Heißluft – die Funktionen sind untereinander zu kombinieren – tatsächlich komplette Mittagsgerichte zubereiten. Auch für die aufgebackenen Sonntagsbrötchen, knusprige Hähnchenschenkel oder Pizzen sind Grill und Heißluft wertvoll, weshalb sich der eher geringe Aufpreis für diese Funktionen durchaus lohnt. Leistung, Programmvielfalt und Reinigung Die Leistungsaufnahme, der Garinnenraum und die Vielfalt unterschiedlicher Programme erhöhen den Komfort und die Möglichkeiten einer Mikrowelle. Dazu gehören beispielsweise gewichtsabhängige Programme, die ein sehr genaues Zubereiten ermöglichen. Bei der Reinigung gibt es klare Vorteile der Mikrowellen mit Keramikinnenraum und Dampfreinigung, diesen Komfort dürften sehr viele Nutzer schätzen.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Compare items
        Vergleichen
        0
        preloader

        Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

        Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

        Schließen